"Alimentazion"
ladinisches Wort für Ernährung; "alimenta": lateinisches Wort für Nahrung/Lebensmittel

Marmorkuchen (gluten-, laktose- und zuckerfrei)

Rezept für eine Kastenform (zirka 16 Stück):

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Erythrit
  • Mark einer Vanilleschote
  • abgeriebene Zitronenschale
  • 50 mL Sonnenblumenöl
  • 210 mL Wasser
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • 4 gestrichene TL Backpulver
  • 300 g glutenfreies Mehl (z.B. Schär)
  • 20 g Kakaopulver
  • 30 mL Wasser

Zubereitung:

1) Eier, Salz, Erythrit, Vanillemark und Zitronenschale einige Minuten schaumig aufschlagen.

2) Öl und Kurkuma dazugeben und weiter rühren.

3) Das Mehl mit dem Backpulver vermischen.

4) Abwechselnd Wasser (210 mL) und das Mehl-Backpulvergemisch in den Teig unterrühren.

5) Die Hälfte vom Teig in eine Kastenform füllen.

6) In den restlichen Teig Kakaopulver und Wasser (30 mL) unterrühren. Den dunklen Teig auf den hellen Teig verteilen und eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen, sodass ein Marmormuster entsteht.

7) Den Kuchen zirka 1 Stunde bei 175 ˚C (Ober-und Unterhitze) backen.

Nährwerte pro Stück: 130 kcal; 16 g Kohlenhydrate, 6 g Fett, 3 g Eiweiß

Tipps:

Der Kuchen kann auch mit Weizen- oder Dinkelmehl zubereitet werden, dabei ändern sich aber die Flüssigkeitsmenge und die Nährwerte.

Man kann in den Teig auch Schokoladenstücke geben.  

Anstatt Erythrit können auch normaler Zucker, Rohrzucker oder Birkenzucker (Xylit; Achtung: giftig für Hunde!) verwendet werden. Diese sind im Gegensatz zu Erythrit nicht kalorienfrei.