"Alimentazion"
ladinisches Wort für Ernährung; "alimenta": lateinisches Wort für Nahrung/Lebensmittel

Linsen-Lauchknödel auf indische Art mit pikanter Paprika-Tomatensauce

Rezept für 4 Personen

Knödel:

  • 250 g Semmelwürfel
  • 50 g Haferflocken
  • 1 EL Weizenmehl
  • 1 Zwiebel
  • 180 g Lauch
  • Currypulver, Kurkuma, gemahlen, Chilipulver
  • 300 g gelbe oder rote gekochte Linsen (entspricht zirka 150 g getrockneten Linsen) oder Linsen aus der Dose
  • 3 Eier
  • 100 mL Wasser
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Petersilie
  • 2 EL Öl zum Anbraten (Raps-, Sonnenblumen- oder Olivenöl)

Sauce:

  • 1 EL Olivenöl
  • ½ Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Chilipulver, Chiliflocken
  • 1 roter Paprika
  • 2 Tomaten
  • 150 ml passierte Tomaten
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer 

Zubereitung:

Knödel:

1) Linsen in Wasser weichkochen und anschließend abseihen.

2) Zwiebel in Würfel schneiden und in Öl dünsten lassen. Den Lauch in kleine Streifen schneiden und dazugeben. Currypulver, Kurkuma und Chilipulver dazugeben, rösten lassen und mit etwas kaltem Wasser ablöschen.

3) Linsen dazugeben, salzen und alles ein wenig abkühlen lassen

4) Semmelwürfel, Haferflocken und das Mehl miteinander vermischen

5) Die Eier mit dem Wasser, Salz und Pfeffer verquirlen und über die Semmelwürfel-Haferflockenmasse gießen. Die Linsenmasse und fein gehackte Petersilie ebenfalls dazugeben

6) Alles gut durchkneten und bei Bedarf noch Wasser oder Semmelwürfel dazugeben. Die Masse zugedeckt eine halbe Stunde ruhen lassen

Sauce:

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl dünsten lassen. Paprika- und Tomaten würfelig schneiden, dazugeben und ebenfalls dünsten lassen. Chilipulver und Chiliflocken dazugeben, kurz rösten lassen und mit etwas kaltem Wasser ablöschen. Die passierten Tomaten dazugeben und 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz abschmecken

Fertigstellung:

Aus der Knödelmasse (mit befeuchteten Händen) die Knödel formen und in Salzwasser zirka 15 Minuten kochen oder dämpfen. Die Knödel zusammen mit der Sauce anrichten und genießen.

Nährwerte pro Portion: 611 kcal; 91 g Kohlenhydrate, 16 g Fett, 27 g Eiweiß

Tipp:

Die Knödel kann man auch mit dunklem Knödelbrot zubereiten. 

Inspiration für dieses Rezept habe ich aus einer Indienreise mit meiner Freundin Liuba gefunden. Ein Monat lang konnten wir in einer Küche in Kochi (Kerala, Süden Indiens) aushelfen und das Kochen indischer Gerichte erlernen. Typische indische Gewürze und Schärfe dürfen auch in diesem Rezept nicht fehlen.

Natürlich habe ich auch an den ernährungswissenschaftlichen Aspekt gedacht. Das Gericht ist laktosefrei und vegetarisch und durch die Kombination von Ei-, Hafer-, Weizen- und Linsenprotein stellt es eine sehr gesunde Eiweißquelle dar (27 g pro Portion!).